Testbericht: Die Skilsaw und der Stripper Teil1 – Sponsored Post 1


Die Firma Skil hat mir ihren Tornado-Stripper und eine Multisaw
zum testen geschickt.Skilsaw and stripper
Beides sind Werkzeugtypen, mit denen ich vorher
noch gar keine Erfahrung hatte. Die Marke Skil
war mir zwar bekannt, doch außer einer Bohrmaschine,
die ich vor einigen Jahren mal in der Hand hatte,
kannte ich noch nichts aus deren Werk.
Geräte wie die Multisaw hatte ich von diversen
anderen Marken schon in ähnlicher Form
gesehen und fand diese schon ganz interessant
als kleine Alternative zur Handkreissäge.
Darum macht die Säge hier den ersten Schnitt,…
gestrippt wird dann in Teil 2 😉

Die Skil Multisaw im Test

Skilsaw set

Die kleine Kreissäge kam im Karton zusammen mit zwei Sägeblättern,
Inbus um diese zu montieren und einem Staubsaugeradapter in der Werkstatt an.
Das Werkzeug ist Kabelgebunden,
hier hat Skil aber nicht gespart und der Maschine genug davon spendiert.

Beim ersten Anfassen fiel mir auf, dass das Teil gar nicht mal so leicht ist,
wie gedacht, und das Gehäuse einen soliden Eindruck macht.
Nicht so allerdings
der Knebel für die Tiefeneinstellung,
der aus Plastik ist und beim Klemmen
relativ viel Druck abbekommt.
Doch entgegen meiner Befürchtung hielt das Teil
den ganzen Test über super durch.
(obwohl ich extra nicht zimperlich war 😉 )
Trotzdem würde ich hier ein bisschen mehr Metall
zu schätzen wissen.

Tiefenbegrenzung

Um die Säge ans laufen zu bekommen und ins Material zu tauchen,
ist die Bedienung von drei Schaltern nötig, was etwas gewöhnungsbedürftig ist
aber der Sicherheit dienen soll.
Zuerst testete ich die Multisaw an einer beschichteten Spanplatte mit Parallelanschlag.
Sobald man den Dreh des 3teiligen Schalters mal raus hat, gibt das Teil Vollgas… aber sowas von!… 🙂

Das Sägeblatt frisst sich mit bis zu 6000 Umdrehungen durch’s Holz
und hinterlässt dabei einen durchaus sauberen, geraden Schnitt der mit unter 2mm
erstaunlich schmal ausfällt. Dabei stimmt sowohl die Skala am Paralelanschlag,
(noch genauer wird’s allerdings mit dem Zollstock)
Schnitttiefe Test

Anschlag 3cm

Parallelanschlag

als auch vom Tiefenanschlag.
Auch das freihändige Sägen fällt
dank der vorderseitigen Kerbe und der hinteren Markierung
recht leicht und der Schnitt fällt gerade und sauber aus.
Allerdings hat die Maschine aufgrund der hohen Drehzahl
und der Handhaltung ein etwas höheres Rückschlagrisiko,
im Vergleich zur großen HKS. Hier ist also Vorsicht geboten.

 

 

 

 

Fliesen schneiden
Leider habe ich keinen Freiwilligen gefunden,
dem ich das Badezimmer zerschnibbeln durfte,
darum wurde an einer einzelnen Fliese getestet, die ich noch hatte.
Der Werkzeugwechsel von Sägeblatt zur Trennscheibe
klappt dabei recht schnell, wenn auch Anfangs etwas fummelig.
Die Fliese mit dem Paralelanschlag zu schneiden
klappt dann genauso gut wie die Schnitte an der Spanplatte.
Natürlich interessierte mich aber mehr das Eintauchen
in der Fläche, falls mal noch eine Kleinigkeit im fertigen Bad
nachgerüstet werden soll.

Fliesenausschnitt

Fliesenausschnitt

… Steckdosen, Einbauschränke, Touchscreen,
… was man im Bad halt so braucht 😉
Mit Hilfe der am Gehäuse angebrachten Markierungen
fällt dabei ein sauberer Schnitt
recht leicht und ist auch schön maßhaltig.
Gut genug also, um auch sichtbare Anschlussfugen passend zu schneiden,
die später nur mit einer kleinen Silikonfuge angebunden werden sollen.

Fazit
Für mich ist die Multisaw eine Erleichterung,
da ich bei spontanen Ideen, die mal eben einen geraden Schnitt erfordern,
nicht immer gleich die große Handkreissäge rausholen
und mit der Schiene rumhampeln muss,
sondern jetzt einfach schnell die Skilsaw schnappen und los säbeln kann.
Da das Sägeblatt auch deutlich kleiner ist (als HKS),
sind sogar auch leichte(!!) Kurven möglich.
Sehr gut kann ich mir das Teil auch beim Laminatlegen vorstellen,
um z.B. die letzte Reihe leicht passend an die Wand schneiden zu können.

Mehr Infos zur Maschine findet Ihr auf der Webseite von Skil

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Testbericht: Die Skilsaw und der Stripper Teil1 – Sponsored Post

  • Marcel Giesen

    Ich habe von Skil einen Bandschleifer und bin damit auch sehr zufrieden – schließlich handelt es sich um den Erfinder der Handkreissäge und um eine Bosch-Tochter!
    Die Multisaw kommt auf jeden Fall mit auf meine Wunschliste – gerade weil sie so schön handlich ist finde ich sie sehr interessant!