Treibholz Schild für die Chillecke


Wusstest Du eigentlich, dass das Hollywood-Schild eigentlich nur eine Marketing-Kampagne für ein Neubaugebiet war?

1923 Wurde dort ‘Hollywoodland’ gebaut. Das ‘Land’ ist im Laufe der Jahre verloren gegangen.

Das ‘Hollywood’ blieb, wurde aber in den 60ern stark beschädigt.

Ende der 70er wurde dann der heutige Schriftzug wiederhergestellt, nachdem er offiziell zum Wahrzeichen ernannt wurde.

Wahrzeichen für den Garten

In diesen Größenordnungen denke ich nicht, wenn ich ein Holzschild mache. Vermutlich wird es kein weltbekanntes Wahrzeichen. Muss es auch nicht. Wichtig ist, dass es ein persönliches Wahrzeichen für einen besonderen Ort wird. Einen Ort an dem man sich wohlfühlen und zuhause sein kann. Zum Beispiel die heimische Chillecke. 

Damit die Chillecke  auch als solche wahrgenommen wird, finde ich ein Schild im Treibholz Stil genau richtig. Eine klare Ansage wie ‘Hang Loose’ oder ‘Lieblingsplatz’ stellt sicher, dass Arbeit, Stress und sonstige Unerfreulichkeiten instantan zu unterlassen sind und gefälligst die Seele baumeln gelassen wird! 

Mein Diy Treibholz Schild

Da ich vom letzten Boden legen noch Holz übrig hatte, welches ich nicht wegwerfen wollte (Nadelholz ist nämlich preislich gesehen schon Premium Holz), war das Holzschild für die Chill out Area eine willkommene Idee. 

Natürlich musste das Brett zunächst etwas gestylt werden. Da ich ja den Treibholzeffekt wollte, wurden die Kanten einfach grob mit Axt und Flex (mit Holz Schleifscheibe) bearbeitet. An den Köpfen des zukünftigen Schildes hab ich mit der Stichsäge und Flex Bruchstellen simuliert. So sah das ganze schon mal aus wie die Bruchstücke des Piratenschiffs nach der Schlacht mit der königlichen Marine. 

Nur farblich sah das ganze noch etwas zu neu aus… 

Bevor ich mich allerdings darum kümmern konnte, habe ich mich an den wichtigsten Teil des Gartenschildes gemacht:

Der Schriftzug des Gartenschildes

Die Schrift habe ich mit Oberfräse und Kegelfräser frei Hand eingebracht. Dadurch wird die Schrift passenderweise auch etwas unperfekt, um sich in das grobe Design einzupassen.  

Den Schriftzug habe ich mir vorher mit dem Bleistift vorgezeichnet, damit beim Fräsen noch ein Anhaltspunkt da ist. 

Um dann auch die Farbe in in Richtung Treibholz zu pushen, habe ich mir eine dunkele Beize (z.B.Nussbaum) geschnappt, die ich nach dem auftragen teilweise mit einem feuchten Lappen abgerieben und stellenweise etwas runter geschliffen hab, damit es schön unregelmäßig wird. Die Buchstaben werden dabei durch die eingeschnittenen Fasern ganz automatisch etwas dunkler. 

Zum Schluss noch Klarlack drüber, damit alles bleibt, wie es ist und doch noch ein Hauch Eleganz ans Holzschild kommt. 

Um das Schild an den rechten Platz zu hängen, habe ich einfach zwei Löcher angelegt und eine Jutekordel durchgezogen. Möglich wäre natürlich auch ein versteckter Aufhänger für die Wand auf der Rückseite…

Mit Schablonen wirds eleganter…

Magst Du den Treibholzstil oder hast Du es lieber etwas cleaner und geradliniger? Dann schau doch mal, wie Holzwurm Tom das Ganze angeht. Bei Ihm kannst Du Dir anschauen,

wie die Schrift schön präzise und gleichmäßig mit Hilfe von Schablonen ins Holz gefräst wird. Zu seinem Blogartikel geht’s hier entlang: Tom’s Schilder

Gerade, cleane Linien finde ich generell auch schön. Thomas zeigt ja auch, was Zuhause mit etwas Geschick und den richtigen Schablonen (oder einer kleinen CNC) möglich ist, doch ich muss im Hauptjob in der Schreinerei schon immer gerade und exakt arbeiten, so dass für mich die Freihandvariante doch reizvoller ist. Insbesondere, weil einfach jedes Schild ein absolutes Unikat ist. Aber zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden 😉

Meine Treibholz Kollektion

Schilder im Treibholzstil biete ich übrigens auch in meinem kleinen Etsy Shop ‚Bohemian Surfer‘ an. Wenn du mir dort eine Nachricht schreibst, baue ich dir sogar Dein ganz eigenes Schild mit Wunschbeschriftung.

Hier geht’s zum Shop: Bohemian Surfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 − dreizehn =