Nix ist fertig 3


Zack, da sind schon wieder zwei Wochen ins Land gegangen
und ich hab mein Board immer noch nicht ganz fertig.
Leider ist mir noch zwischendurch die alte Waschmaschine verreckt,
was aussuchen, kaufen und anschließen der neuen bedeutete,
wobei sich dann der alte Siffonanschluß mit der alten Waschmaschine solidarisierte
und ebenfalls das zeitliche segnete… also nochmal los zum Baumarkt…
Die ganze Aktion hat somit auch schön Zeit gefressen,
die ich gerne dem Brett gewidmet hätte *grmsel*… aber ich schweife ab…

Schon beim Auftragen der ersten Epoxischicht ist mir aufgefallen,
das ein Vakuumbeutel vielleicht doch mal eine gute Investition wäre,
da die Glasmatte an ein paar Stellen sich einfach nicht 100prozentig dem Board anschmiegen wollte.

Longboard fertiger epoxiauftrag
Das wurde bei jedem späteren Zwischenschliff auch deutlich,
da die leichten Dellen schnell durchgeschliffen sind und dann schön silbrig ins Auge stechen…
Nach dem mittlerweile vierten (oder fünften…?)Auftrag (für den ich dann auch endlich eine Rolle angeschafft hatte)
denke ich allerdings darüber nach, es dieses Mal so zu lasen, da schon genug Harz auf dem Brett ist
und ich sehen möchte, wie das ganze in fertig polierter Form wirkt.
Außerdem erfüllt die Epoxischicht diesmal eh nur Dekozwecke. 😉
Über die letzten Abende wurde auch schon fleißig per Hand geschliffen, was das Zeug hält
und ich fange langsam mit dem Nass-schleifen an… es wird also, mehr gibt’s in Kürze 😉

Zwischendurch war ich aber auch noch etwas im Netz unterwegs
und bin vor ein paar Tagen noch auf eine kleine recht witzige Auseinandersetzung
zwischen Fynn Kliemann und Hornbach gestoßen.
Es macht den Anschein, dass der Baumarkt sich bei der Produktion des neuen Werbeclips
schon ein ganz klein wenig vom Format des selbsternannten Heimwerkerkönigs inspirieren lassen hat… aber seht selbst:

Hornbach clip: Hier Klicken

Fynn’s Antwort darauf: Hier Klicken

Und wenn Ihr schon beim surfen seid, schaut doch auch mal beim mohlemeyer rein,
der freut sich heute nämlich ganz besonders über Besucher
in seiner offenbar abbruchreifen Hütte  .. ääh, rustikal gemütlichen Behausung 😉 da er heute Geburtstag hat.
Hier geht’s lang: dannwollenwirmal.de

Ansonsten schönen Sonntag noch, ich geh jetzt weiter schleifen….


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “Nix ist fertig

  • Marcel Giesen

    Hallo Daniel,
    auf die nette Auseinandersetzung zwischen Hornbach und Fynn bin ich auch gestoßen – man schaut sich am besten die beiden Videos dazu an, um sich selber eine Meinung zu dem Thema zu bilden.
    Welchen Epoxidharz hast du verwendet? Hoffentlich schön Handschuhe dabei getragen – kann ziemliches Sauzeug sein!
    Gruß,
    Marcel

    • Daniel Autor des Beitrags

      Hallo Marcel,
      Das Epoxi ist von PHD 24, zum einen ein Gelcoad und ein etwas dickflüssigeres Harz.
      Handschuhe sind dabei natürlich Pflicht, genauso wie die Schutzbrille und alte Klamotten.
      …Außer, man möchte Hände, Augen oder die neuen Klamotten dauerhaft vor Wasser schützen 😉
      Außerdem trage ich dabei meist auch eine Maske, auch wenn diese bei guter Belüftung wohl überflüssig ist.
      Aber man weiß ja nie 😉
      Ist aber echt ne Sauerei , wenn das Zeug irgendwo landet, wo es nicht hin soll… wenn man das nicht sofort mit Aceton wegwischt,
      hat man eigentlich schon verloren.. darum immer schön alles abdecken, was sich irgendwie in der Nähe befindet 😉