Mehr Schilde, Longboardbau und Bastelei…


Heute gibt’s mal eine kleine Übersicht der letzten Tage doch leider noch kein neues Diy,
aber es ist einiges passiert in der Woche und ich hab viel gebastelt, nur noch halt nix fertig 😉

Letzen Samstag habe ich mich schon sehr gefreut zu lesen,
dass ich Frank an seine Wickingerschilde für die Kids erinnern konnte,
die er letztes Jahr gebaut hat und die es seit Freitag nun hier zu bestaunen gibt : http://kellerwerker.de/wikingerschild-bauen
Die Idee, den Buckel aus Plattenmaterial zu bauen, fand ich super für ‚unhistorische’Schilder,
da so einer recht einfach selber herzustellen ist. Wir haben auch schon die nächsten Schilde ausgeschnitten,
werden aber wieder ‚historisch korrekt‘ die Buckel im Netz bestellen,
wie die Wickinger und Germanen es auch so taten… vermuten wir mal;-)
Hier schon mal die ersten Eindrücke von den nächsten (leichteren!!) Rundschilden, mehr dazu gibt’s bestimmt bald!
PappelsperrholzAusschneiden der Schilde
Freude kam außerdem am Montag auf,
da Ricc meine Hängenden Gärten in seiner nach wie vor immer lesenswerten Blogrundschau erwähnte
und in den Sozialen Netzwerken zurückhaltend positiv mit dem Zusatz ‚achtes Weltwunder‘ bedachte 😀 (hab tränen gelacht, danke dafür! 😉 )

Neben den Schilden hab ich auch schon den nächsten Longboardbau vorbereitet,
der diesmal etwas aufwändiger wird, da die Presse selbstgebaut und die Lagen nach und nach verpresst werden.
Die Pressvorrichtung ist fast fertig, erforderte allerdings vorher auch etwas logistische und maschinenbaumäßige Anstrengungen,
da die Standbohrmaschine erst mal flott gemacht werden musste.Standbohrmaschine zerlegtRippenpresse Bohren

Dazu werde ich
noch genauer auf ‚Selber machen‘
berichten und dann natürlich auch den zugehörigen Beitrag hier verlinken.

Ich bin dann mal weiterbauen, bis dahin 😉

 

Edit: Hier geht’s zum Longboard pressen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.