Blogparade vom Wohnsinn: Lieblings – Deko-Story mit Herz 4


Gesellenstück Türe auf

Surfschrank offen

Der Wohnsinn hat zur Blogparade gerufen und möchte das liebste Dekostück sehen,
welches wir Blogger unser eigen nennen, also mach ich doch da auch mal mit 😉
Da ich immer sehr entscheidungsfreudig bin,
zeige ich einfach mal zwei meiner liebsten Stücke,
die meine Wohnzimmerwand zieren.

Zum ersten wäre da mein Gesellenstück, der ‚Surfschrank‘
welches der krönende Abschluss meiner Schreinerausbildung war
und an dem ich mich heute (10Jahre später) immer noch nicht satt gesehen habe.

 

Gesellenstück

Surfschrank zu

 

Beim Bau habe ich Blut und Wasser geschwitzt und auch der Prüfungskommission die Funktion zu erklären,
war nicht ganz so einfach,
…da es eigentlich keine hat…
…außer hübsch an der Wand zu hängen…
Der Schrank ist auch bis heute meist leer,
was mich aber nicht sonderlich stört,
da die eigentliche Funktion für mich ja eh immer nur das hübsch aussehen war,
und das klappt nach meinem Empfinden bis heute noch ganz gut 😉

Gesellenstück alles auf

‚Der Finnenkasten‘,

(Die Erklärung für die Kommision war übrigens,
das der Kasten auf der Rückwand
als Lager für die Finnen vom Surfbrett dient
und der Trapezhaken als Kleiderstange für Surfanzüge gedacht ist…
in Echt hänge ich da aber sicher keinen Neoprenanzug rein,
die stinken mir ja nachher den schönen Leinölgeruch vom Korpus weg 😉
und Finnen sollten lieber griffbereit beim Surfbrett liegen
und haben sich auch mittlerweile so stark vermehrt,
dass eh nicht alle reinpassen :-D)

Das Zweite Lieblingsstück hängt meist an der gleichen Wand rum,
wenn ich es nicht mal zwischendurch mit zum See schleppe und drauf fahre.

Surfboard Flames

Das ‚Burning Board‘ 🙂

Mein altes Surfbrett, welches mich schon lange begleitet und das ich irgendwann mal neu im Flammen Design lackiert habe,
da der Standlack hinüber war. Die Schwierigkeit beim lacken war damals, dass ich es im Frankreichurlaub
mal mit Wachs behandelt hatte um kurzfristig etwas mehr Grip unter den Füßen zu haben.
Doch wenn gewachste Boards mal ein bisschen mit Strand und Sonne in Berührung kommen,
sehen diese sehr schnell sehr siffig aus und so richtig toll war der Grip dann auch nicht…
Die komplette Geschichte zum neuen Standlack werde ich dann nochmal in einem eigenen Beitrag schreiben,
nur soviel: Der Wachs hat das lackieren nicht einfacher gemacht 😉
Da ich nun aber meist mit einem anderen Brett den Teich unsicher mach
und noch eine kahle Stelle an der Wand hatte, ist dieses Board zumindest in Teilzeit ein Dekostück geworden,
welches ich mir immer wieder gerne anschaue.
Wie gefällt‘s Dir?

Hast Du auch einen Blog und Deine Lieblingsstücke?
Bis zum 20.07. läuft die Blogparade vom Wohnsinn noch, also huschhusch, schnell noch in die Tasten hauen 😉


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Blogparade vom Wohnsinn: Lieblings – Deko-Story mit Herz

  • Alex | Der Wohnsinn

    Hallo Daniel,
    danke für diesen tollen Beitrag. Dein Surfschrank ist der Hammer! Ich hoffe, die Prüfungskommission hat dir darauf eine gute Note gegeben. 😉 Auch dein Flammen-Surfbrett gefällt mir super. Wie lange surfst du denn schon?
    Liebe Grüße,
    Alexandra

    • Daniel Autor des Beitrags

      Hallo Alexandra,
      schön, dass dir der Beitrag gefällt.
      Bei der Note konnte ich mich nicht beschweren, hab’s sogar in die ‚Gute Form‘ damit geschafft:-)
      Auf dem Wasser treibe ich mich schon rum, seit ich elf bin,
      … also schon was länger (rund 20 Jahre) und werde auch nicht so schnell damit aufhören;-)
      Ich werde mal noch die Werbetrommel etwas rühren, damit sich noch der ein oder andere in der Parade einfinden kann.
      Viele Grüße
      Daniel

  • Gaby

    Hey Daniel,

    die Idee ein Surfbrett für Wohn-Accessoires zu benutzen, finde ich großartig : )
    Gegen so einen Surfschrank hätte ich auch nichts einzuwenden. ; ) Sieht total cool aus!

    Und da du ja auch tatsächlich Surfen kannst, konntest du hiermit deine Leidenschaften perfekt verbinden.
    Eine schöne Geschichte!
    Auch ich werde mal wieder bei dir vorbei schauen. Deine Ideen sind sehr kreativ.
    Weiter so! : )

    Viele Grüße
    Gaby

    • Daniel Autor des Beitrags

      Hallo Gabi,
      danke für die lieben Worte!
      Feut mich zu lesen, dass Dir meine Ideen gefallen 🙂
      Viele Grüße
      Daniel